Keine Onlinevorführung möglich
Ein Zugriff auf die Onlinevorführungen des Festival sind nur aus Deutschland möglich. Ihr ermittelter Standort befindet sich leider nicht in Deutschland. Ermittelter Standort:

Space Dogs

von Elsa Kremser, Levin Peter

Online ab 30.09.2020 19:00 Uhr
„Die Augen eines Tieres sind, wenn sie einen Menschen betrachten, aufmerksam und wachsam. Das gleiche Tier wird wahrscheinlich andere Tiere auf die gleiche Weise ansehen. Für den Menschen ist kein besonderer Blick reserviert,“ so John Berger, in seinem berühmten Essay über die Kunst des Sehens. Umgekehrt sind für uns Menschen die Tiere immer die Beobachteten, und scheinbar nur für uns und die Ordnung unserer Welt geschaffen. Es hat keine Bedeutung, dass auch sie uns beobachten. Das erste Lebewesen, das ins All geschickt wurde und dabei starb, war ein Tier: Laika, eine Straßenhündin aus Moskau. Ihren Nachfahren folgt der Film auf Augenhöhe. Ein ungewöhnliches Experiment, in welchem das Filmteam dem beobachtenden Blick der Hunde folgt und so neue Welten erschließt, die Menschen sonst nicht zugänglich sind. Diese Sequenzen werden mit einer märchenhaften Erzählung verwoben über den qualvollen Einsatz von Hunden und anderen Tieren in der Raumfahrt, unterlegt mit Archivmaterial, das die Erfahrungen ideologisch aus Menschensicht dokumentiert. Und so entsteht ein poetisches Gebilde darüber, was Hunde vielleicht sind und was der Mensch aus ihnen macht. Ein Film, in welchem sich Realismus und Magie organisch begegnen.
Von Christine Reeh-Peters

  • Titel: Space Dogs
  • Von: Elsa Kremser, Levin Peter
  • Sprachen: Russisch
  • Produktionsland: Österreich
  • Länge: 91 Min.
  • Untertitel: Deutsch
  • Webseite: http://spacedogsfilm.com
Levin Peter, Elsa Kremser