Keine Onlinevorführung möglich
Ein Zugriff auf die Onlinevorführungen des Festival sind nur aus Deutschland möglich. Ihr ermittelter Standort befindet sich leider nicht in Deutschland. Ermittelter Standort:

Luft. Ein Welterschöpfungsrequiem

Barbara Eisenmann

Hördokumentation

  • Produktionsland: Deutschland
  • Länge: 49 Min.
  • 29. Mai
  • 12:00 H
  • Kinemathek Karlsruhe
Ticket
Luft. Ein Welterschöpfungsrequiem
Während des Online-Festivals als Stream verfügbar!

Krisen sind immer mit Forderungen und Anklagen verbunden. Vorgetragen werden diese meist schriftlich und sachlich nüchtern. Barbara Eisenmanns polyphone Komposition begegnet den Krisen jedoch mit akustischer Wucht. Ihre Sammlung aus zeitgenössischen politischen Theorien, Schlagzeilen und Zitaten werden hierbei kunstvoll geflüstert, gesungen, gesprochen, gehaucht, gebrüllt und so so zu einem eindrucksvollen Klangbild verwoben. Die Krisen sind in Eisenmanns Stück allgegenwärtig. Von der Klimakrise, der Rohstoffkrise, der Demokratiekrise über die Wirtschaftskrise, die Schuldenkrise, die Corona Krise bis hin zur Migrationskrise und der Gesundheitskrise sind alle versammelt. Hinterfragt wird hierbei immer wieder die ausbeuterische Beziehung des Menschen zur Natur. Gefordert wird von den chorischen Stimmen daher das Recht auf “Atem Freiheit”, denn die Dauerkrisen nehmen uns den Atem und atmen soll hierbei nicht rein biologisch betrachtet werden. “Der Kapitalismus ist unsere Lebensform, eine andere haben wir nicht - noch nicht”.

Von Nils Menrad

Barbara Eisenmann

Barbara Eisenmann