Die Hans Schaden Revue

Von David Loscher
Mitwirkende: Tillie Bedeau, Frank Bierlein, Damian Domes, Jens Hartwein, Heidi Herzig, Ben Öztat, Nina Olczak, Anja Ruschival, Marc Teuscher und Amos Unger Bruchstücke einer Biografie. Die eines Musikers und Lehrers, dem Großonkel des Autors, der 1993 verstarb. In einer 120 Minuten Aufführung, die in eine dokumentarische Installation übergeht, geben Lieder, Gedichte und Musik den Blick frei auf das Leben von Hans Schaden. Ton-Interviews von Hinterbliebenen, Fotografien und Dokumente aus seinem Nachlass sowie Bücher mit Gedichten, die er in russischer Kriegsgefangenschaft verfasste, bilden das Mosaik eines vielseitigen Menschen. David Loscher hat das alles in diesem tragikomischen Multimedia-Projekt liebevoll arrangiert und wird es zusammen mit anderen Musikern und Schauspielern einmalig inszenieren.

Diese Arbeit wurden beim dokKa Festival 2015 präsentiert:
03.06.2015 21:15 Uhr

  • Von David Loscher
  • Länge 120 Min.