Dem Himmel so nah-ost

Von Thilo Guschas / Helgard Haug
31.05.2019 12:30 Uhr
Kinemathek Karlsruhe
Vögel haben kein Problem mit Grenzen. 11.000 Kilometer legen beispielsweise Störche auf ihrem Weg von Norddeutschland nach Kapstadt zurück. Dabei passieren sie über 25 Länder, fliegen über die Türkei, Syrien, den Libanon, Israel und die palästinensischen Gebiete. Ob auf der Erde Konflikte, Krisen oder Kriege stattfinden, bemerken sie nicht. Im nahen Osten leben Palästinenser und Israelis, Moslems, Juden und Christen unter eben diesem gleichen Himmel. Doch scheint der Himmel für sie messerscharf geteilt, die Unversöhnlichkeit unüberwindbar. Tatsächlich? Das Spannungsfeld des Stückes bilden Personen, deren professioneller Blick gen Himmel führt und die versuchen, die engen irdischen Grenzen aufzubrechen. Wo berühren sich ihre gesellschaftlichen, kulturellen, religiösen Existenzen – ihre Lebensgeschichten? Kann der Blick in den Himmel Grenzen überwinden? Was bedeutet er für ihr irdisches Leben? Und wie abhängig sind sie von der politischen „Großwetterlage“? Ein faszinierender Blick aus einer ungewöhnlichen Perspektive auf ein brisantes Thema.
Von Wolfram Wessels
Das Gespräch mit Diskussion zur Arbeit:
https://dokublog.de/audio/4360

  • Titel Dem Himmel so nah-ost
  • Von Thilo Guschas / Helgard Haug
  • Sprachen Deutsch
  • Produktionsland Deutschland
  • Länge 54 Min.