Keine Onlinevorführung möglich
Ein Zugriff auf die Onlinevorführungen des Festival sind nur aus Deutschland möglich. Ihr ermittelter Standort befindet sich leider nicht in Deutschland. Ermittelter Standort:

Bruder

von Jurate Braginaite

Online von 30.09. 19 Uhr bis 7.10. 23 Uhr
Wir hören ein Gespräch zwischen Bruder und Schwester: Sie lachen, streiten und diskutieren über das Leben, über Werte, Grundbedürfnisse und den großen Begriff Freiheit. Die Autorin begegnet ihrem Bruder im Gefängnis und in der Entzugsklinik. Sie stellt ihm Fragen, möchte mehr über ihn und seine Lebenssituation erfahren, bittet um Witze und hört seine Gedichte. Aufgewachsen in Litauen, kamen sie um die Jahrtausendwende nach Deutschland. Sie gingen unterschiedliche Wege, wie es Geschwister eben tun, der Unterschied hier: Jurate Braginaites Bruder verbrachte viele Jahre seines Lebens im Gefängnis. Bereits als 14jähriger wurde er, noch in Litauen, zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Wie wirkt sich ein solches Strafmaß auf ein junges Leben aus? Auch darüber sprechen sie. Die Autorin gestaltet die Hördokumentation in drei Akten, gleich einem Kammerspiel. Am Ende des Stückes lässt sie alle Familienangehörige auf poetische Weise zu Wort kommen: traurig, humor-, hoffnungs- und sehnsuchtsvolle Sätze, die von Zerrissenheit, Ankommen, Zusammenhalt, Entwurzelung und Familie berichten.
Von Carmen Beckenbach

dokKa-Talk - das Gespräch

Jurate Braginaite