VENUSIA

Von LOUISE CARRIN

Venusia untersucht die Beziehung zwischen Lisa, der Bordellwirtin des luxeriösen “Le Vénusia” in Genf und der langjährigen Angestellten und einzigen Freundin Lena, eine Prostituierte, die genauso unberechenbar wie faul wirkt. Während Lisa Geldprobleme hat, die sie mit Disziplin und Arbeit zu lösen gedenkt, träumt Lena vor allem davon, gar nicht mehr arbeiten zu müssen und weg zu gehen. Abend für Abend sitzen die beiden in ihren Sesseln, rauchen, reden und warten auf Kundschaft. Sie werden hierbei stets aus der gleichen Kameraposition aufgenommen. Konflikte und Alltagssorgen, verlorene Träume und Hoffnungen ziehen sich durch ihre Gespräche und zeigen uns eine Beziehung welche Zärtlichkeit und Grausamkeit vereint. Christine Reeh

Diese Arbeit wurden beim dokKa Festival 2017 präsentiert: 25.05.2017 21:15 Uhr

  • Von LOUISE CARRIN
  • Sprachen FRENCH
  • Produktionsland Schweiz
  • Länge 35'
  • Untertitel Englisch