Pic-me - fly to the locations where users send posts

Von Marc Lee
06.06.2015 13:00 Uhr
Foyer / Kinemathek
Die Netart- Installation Pic-me kombiniert zwei global funktionierende Softwares: die Kommunikations-App Instagramm und das geografische Informationsprogramm Google Earth. So können wir sekundenschnell zu den Orten der Welt fliegen, von denen aus private Personen auf Instagramm gepostet haben. Pic-me zeigt uns dabei zufällig ausgewählte Posts aus dem ständig wachsenden Instagramm-Archiv. Dieses kann der Benutzer auch selbständig nach Stichwörtern, Tags oder Usern durchsuchen. Instagramm-Posts sind eine neue Form von weltweiter, vorwiegend emotionaler und persönlicher Kommunikation, die sich App-spezifisch entwickelt hat. Durch die Verortung und Aufrufbarkeit der archivierten Beiträge möchte der Künstler Marc Lee das hinterfragen, was durch Pic-me sichtbar wird: Medien sammeln ständig und in globalem Umfang unsere Datenspuren. Die genaue Verortbarkeit steht dabei der Anonymität des Einzelnen entgegen. Was werden die Folgen sein?
Von Christine Reeh

Diese Arbeit wurden beim dokKa Festival 2015 präsentiert:
06.06.2015 13:00 Uhr

  • Titel Pic-me - fly to the locations where users send posts
  • Von Marc Lee
  • Produktionsland Schweiz