Borderland Blues

Von Gudrun Gruber

Über 3200 km erstreckt sich die Grenze zwischen Mexiko und den USA. Der dazugehörige Grenzzaun hat derzeit eine Länge von 1100 km. In der Grenzwüste sterben fast täglich Menschen, die versuchen, durch die unwirtliche Landschaft ihren Weg in die USA zu finden. Zudem ist die Grenze auch als Handelsroute für illegale Drogen und Waffen bekannt. Seit dem Wahlkampf zur Präsidentschaftswahl in den USA ist diese Grenze und die von Donald Trump geforderte Errichtung einer effektiveren Mauer ein immer wiederkehrendes Thema. Im Frühjahr 2015 reiste Gudrun Gruber in das Gebiet und begleitete Einheimische, NGOs und paramilitärische Organisationen/Einheiten auf ihren Wegen durch das Grenzgebiet. Die angespannte Lage im Grenzland hat die Einwohner auf Seiten der USA längst in zwei Lager gespalten. Das gemeinsame Leben ist von Misstrauen und Angst geprägt. Die einen verlangen noch mehr Grenzsicherheit, die anderen fordern mehr humanitäre Hilfe. Welcher Weg ist der richtige? Carmen Beckenbach

Diese Arbeit wurden beim dokKa Festival 2017 präsentiert: 26.05.2017 19:00 Uhr

  • Von Gudrun Gruber
  • Sprachen Englisch
  • Produktionsland Deutschland
  • Länge 73 min
  • Untertitel Deutsch