Extra

Karlsruher Fenster: Marienstraße

25.05.2017 11:00 Uhr
Kinemathek Karlsruhe

Mit dem Karlsruher Fenster präsentiert das Festival Filmemacher, Projekte und Arbeiten aus Karlsruhe und der Region. In diesem Jahr zeigen wir einen Film der Hochschule für Gestaltung über eine Straße in der Karlsruher Südstadt und den dort ansässigen Geschäften, Einrichtungen und lebenden und arbeitenden Menschen. 
Regisseurin Marie Falke filmt ihre Nachbarn in der „Marienstrasse“: den Schuhmacher, den Kirchenorganisten, die Missionare einer Bibelschule, den Tabakverkäufer, die Ballettlehrerin, die französische Bildhauerin, den indischen Koch. Manche kennen einander, manche kennen Marie. Sofern sie eine offene Tür zur Straße haben, wird ihr Porträt aufgenommen. Der Film gestaltet sich in aufeinanderfolgenden Kapiteln, deren Protagonisten nichts weiter gemeinsam haben, als in der Marienstraße zu wohnen – genauso wie die Regisseurin und Kamerafrau Marie. In der nacheinander folgenden Aufzählung der unterschiedlichen Orte und ihrer Protagonisten wird nach und nach eine Recherche über die Menschlichkeit offenbart.  Ein Film der von Alltag und Arbeit, Verzweiflung und Hoffnung sowie vom Altern erzählt. Christine Reeh

  • Von Marie Falke